Der TP-Link HS 100 Test jetzt auch bei uns. Das smarte Wohnzimmer ist im Kommen. Der erste Grundstein dazu ist eine smarte WLAN Steckdose, die optimalerweise mit dem Amazon Echo und Alexa oder einem anderen smarten Lautsprecher verbunden wird. Hier bietet sich natürlich auch noch Google Home an. So ist dann die Steuerung der jeweiligen Steckdose über einfache Sprachbefehle möglich. Wer keinen smarten Lautsprecher besitzt, steuert die Steckdose jedoch auch einfach über die mitgelieferte App. Mehr Style hat aber unserer Meinung nach die Sprachsteuerung. Aber das ist natürlich rein subjektiv!

Das TP-Link HS 100 Setup

Doch beginnen wir vorn vorne. Der nächste logische Schritt auf dem Weg zu einem kompletten smarten Wohnzimmer war die erste WLAN Steckdose, die gemeinsam mit Alexa und dem Amazon Echo gesteuert werden sollte. So zumindest unser Gedanke. Also rein ins Netz und bei Amazon die zahlreichen WLAN Steckdosen mit Alexa Unterstützung durchstöbert. Dabei fiel die erste Wahl aufgrund der guten Bewertungen auf die TP-Link HS 100.

Bei Amazon bestellt, lag das Paket bereits zwei Tage später im Briefkasten. Das kleine Paket aufgemacht und sofort angesteckt. Das Setup der neuen smarten Steckdose verlief einfach und schnell. Steckdose anstecken, App installieren, WLAN auswählen, Passwort eingeben und fertig. Anschließend wird noch ein Name für die Steckdose vergeben, damit diese dann bei mehreren Steckdosen leichter identifiziert werden kann. Wer das Ganze über eine Sprachsteuerung ansteuern will, der sollte natürlich einen einfachen Namen seiner neuen smarten Steckdosen wählen.

“Alexa, schalte die Weihnachtsbeleuchtung ein!”

Doch wozu das Ganze? Für den Beginn bietet sich natürlich die Steuerung einer Beleuchtung an. Wir haben uns zu Beginn für die  Steuerung der Weihnachtsbeleuchtung entschieden. Somit wirde diese im Kombination mit Alexa einfach per Sprachsteuerung ein- und ausgeschaltet. Ein schnelles “Alexa, schalte die Weihnachtsbeleuchtung ein!” und schon leuchtet die diesjährige Weihnachtsbeleuchtung. Auch für den Einsatz nach Weihnachten bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an. Die Beleuchtung in der Küche, am Balkon, der Terasse oder im Garten.

Neben der Sprachsteuerung kann über die mitgelieferte App aber auch ein täglich gleichbleibender Ablauf programmiert werden. Die Steckdose kann zu bestimmen Zeiten aktiviert aber auch deaktiviert werden. Ebenfalls erwähnenswert: Die automatische Anpassung an Sonnenaufgang und -untergang. Auch kein Problem die Steuerung mittels Timer. Die Steckdose ist also nach einer bestimmten Zeit deaktiviert.

Das aktuelle TP-Link HS 100 Angebot

TP-Link HS100(EU) intelligente WLAN Steckdose (funktioniert mit Amazon Alexa [Echo, Echo Dot] und Google Home, mit App Steuerung überall und zu jeder Zeit)
1169 Bewertungen
TP-Link HS100(EU) intelligente WLAN Steckdose (funktioniert mit Amazon Alexa [Echo, Echo Dot] und Google Home, mit App Steuerung überall und zu jeder Zeit)
  • Über Sprachsteuerung mit Amazon Alexa kompatibel (Alexa Gerät separat erhältlich); Zugriff von unterwegs: Steuern Sie alle Geräte bequem übers Smartphone - überall und zu jeder Zeit
  • Erstellen von Zeitplänen: Schalten Sie Ihre Geräte automatisch zu verschiedenen Zeiten an und aus - z.B. bei Sonnen auf-  und Sonnenuntergang
  • Abwesenheitsmodus: Schalten Sie Ihre Lichter zu unterschiedlichsten Zeiten an und aus, um den Anschein zu erwecken, es wäre jemand zu Hause
  • Einfache Einrichtung und Bedienung: Verbinden Sie die WLAN-Steckdose mit Ihrem WLAN und laden Sie die kostenlose Kasa-App herunter
  • Lieferumfang: Intelligente Steckdose HS100; Schnellinstallationsanleitung

Postet Eure Meinung & Fragen

Ihr habt Fragen oder Anregungen zur smarten WLAN Steckdose? Oder zum TP-Link HS 100 Test? Postet Eure Fragen, Kommentare, Anregungen, Wünsche oder Beschwerden einfach unter diesem Artikel. Und gebt ebenfalls Eure Stimme zu diesem Artikel ab!

TP-Link HS 100 Test: Die smarte WLAN Steckdose
Die smarte WLAN Steckdose macht genau was man erwartet. In Kombination mit Alexa von Amazon ein sehr zuverlässiges Teil. Einzig der Preis ist im Vergleich zu anderen smarten WLAN Steckdosen ein wenig höher. Der Preis ist jedoch aufgrund der einfachen problemlosen Installation gerechtfertigt.
Funktion
Preis
Design
Installation
Was uns gefällt
  • Installation
  • Design
Was besser sein könnte
  • Preis
4.8Gesamtwertung
Leserwertung: (2 Votes)

2 Responses

  1. Axido

    Gestern vor dem Einschlafen hab ich noch drüber nachgedacht, wie sinnvoll es doch wäre, eine Steckdosenleiste am WLAN zu haben, deren Dosen man einzeln an- und abschalten kann.

    Und heute lese ich, wie zurückgeblieben die Technik in dieser Hinsicht ist. Hat das einen nachvollziehbaren Grund, wieso man extra einen WLAN-Chip verbaut und dieser dann nur für eine popelige Steckdose zuständig ist oder ist das schamlose Gewinnmaximierung?

    Antworten
    • Konrad
      Konrad

      Hallo,

      ja eigentlich eine sehr gute Idee und glaube, dass das nur eine Frage der Zeit ist. Weil ein Hersteller wird damit anfangen und dann müssen ja sowieso alle nachziehen.

      Weil Steckdosenleisten mit integriertem WLAN gibt es ja bereits zB. hier: http://amzn.to/2BuYbpA .. aber diese kann man ja aktuell leider nur als Ganzes ansteuern. Denke aber, dass das früher oder später definitiv kommen wird.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.