Wie bereits einige von euch wissen dürften, musste Publisher THQ Insolvenz anmelden und dabei wurde nun bekannt, dass Publisher THQ der WWE mehr als 45 Millionen US Dollar schuldet.

Bereits seit mehreren Jahren ist die WWE Serie bei Publisher THQ im Portfolio und den großen Erfolg konnte THQ mit der Serie leider nicht feiern. Hohe Entwicklungskosten, sehr hohe Lizenzkosten und fehlende Verkäufe sind hier die Hauptzutaten des fehlenden Erfolgs der WWE-Serien. Nachdem nun THQ freiwillig Insolvenz anmeldete, wurde zahlreiche offenen Außenstände bekannt und dazu zählte auch die WWE, der Lizenzgeber der WWE-Lizenzen.

In den Unterlagen der Insolvenz ist die WWE als “nicht abgesicherter Gläubiger” gelistet, wodurch sich die WWE keine allzugroßen Hoffnungen machen darf, dass der Betrag in voller Höhe zurückgezahlt werden wird. Es handelt sich herbei um rund 45 Millionen US Dollar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.