Laut der Seite SemiAccurate soll die PlayStation 4 erst im Frühling oder Herbst 2014 auf den Markt kommen. Darüber hinaus will die Seite auch erfahren haben, dass der Codename für die neue Konsole Thebes und nicht wie bisher angenommen Orbis ist. “Außer dass sie eine CPU und GPU von AMD verwenden, haben wir keine genaueren Details,” so die Seite. “Es soll ein 28nm Teil sein, dass vermutlich bei Global Foundries oder IBM hergestellt wird und nach Oban herauskommt. Das wäre frühestens im Frühling 2014, aber es könnte auch erst im Herbst sein.”

playstation-4-sony

Oban ist vermutlich der Name des Entwicklertestsystemchips für die Xbox 720. SemiAccurate berichtet dahingehend, dass der interne Codename der neuen Microsoft Konsole Kryptos und nicht Durango sei. Die Massenproduktion von Oban sei immer noch vor Ende dieses Jahres geplant, sodass die Konsole wie geplant im September 2013 an den Start gehen kann. Kürzlich bekannt gewordene Probleme könnten diesen Zeitplan jedoch verschieben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.