Eigentlich war eine Version für Xbox 360 und PlayStation 3 geplant, doch Chris Ashton, Entwickler bei Turtle Rock Studios, erklärt nun warum dies fast unmöglich sei.

Aufgrund der fehlenden Leistung der alten Konsolen müsste  ein Großteil der Bäume, Büsche und Felsen entfernt werden, um ein anständiges Spielgefühl gewährleisten zu können. Diese Einschränkung würde aber das Spielprinzip  verändern, da die Vegetation als wichtige Versteckmöglichkeit für das Monster dient, äußert sich dazu Chris Ashton.

Neben den Spielern und dem Monster kommen auch zahlreiche Tiere hinzu, die alle mit den Servern und Clients synchronisiert werden müssen, was natürlich auch eine hohe Prozessorleistung voraussetzt. Somit scheitert die Umsetzung an der Technik.

[imagebrowser id=121]

Das Spiel der Left 4 Dead Macher wird voraussichtlich im Herbst 2014 für Xbox One, Ps4 und PC erscheinen.

Quelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.