Das von From Software erschaffene Armored Core Franchise ist die Definition eines Hardcore Games. Sperrige Menüs, schwache Grafik und ein nahezu nicht existentes Turtorial machen das Spiel für jeden der keine 20 Stunden in Menüs verbringen will, um verschiedenste Ausrüstungssets miteinander zu vergleichen und den effizientesten Mech zu bauen, sehr schwer zugänglich. Jeder der eine Engelsgeduld mitbringt und sich weder von der Grafik noch dem Sound Design abschrecken lässt könnte hier jedoch seinen Spaß haben.

Nachdem man die Disk in seine Konsole eingelegt und das Spiel installiert hat, wird man von einem kurzen Turtorial begrüßt, dass das grundlegende Gameplay erklärt und einen in das Spiel einführen soll. Das geschieht jedoch außerhalb der schwer zu findenden Single Player Kampagne und hilft dabei Einsteigern wie mir sehr wenig weiter. Nachdem man sich einige Zeit mit den Menüs beschäftigt findet sich endlich der Einstieg in den Single Player Part, der jedoch nicht wirklich der Rede wert ist. Denn nach etwa 5 Stunden ist man damit durch. Das Universum in dem man sich befindet wird einem kaum vorgestellt und überhaupt ist die Story nicht wirklich der Rede Wert.

Core

Verdict Day spielt 100 Jahre nach Armored Core V. Drei große Fraktionen haben sich mit der Zeit herauskristallisiert und die Macht über den Planeten übernommen. Jedoch können auch sie nicht in Frieden miteinander leben und streben nach Macht und der Auslöschung der Widersacher. Stellt euch auf eine Seite und kämpft für sie, um dieses Ziel zu erreichen. Also wie bereits erwähnt nicht wirklich der Rede wert.

Doch wie spielt sich From Softwares neustes Spiel? Es ist anders als die meisten Spiele auf dem Markt, was ja nichts Schlechtes ist. Es dauert ein wenig bis man mit der Steuerung zurecht kommt und man sollte einiges an Frustresistenz mitbringen, was auch bei einem anderen Spiel von From Software der Fall ist. Doch nachdem man sich damit auseinandergesetzt, diverse Wikis studiert und Guides gelesen hat, um zu wissen welche Ausrüstung für welche Gegner am besten geeignet sind, stellt sich so was wie Spaß ein. Ein Arcadiges Effektefeuerwerk darf man dabei nicht erwarten, vielmehr ist es ein einzigartiger Taktikshooter mit Play Station 2 Grafik.

 Armored-Core-Verdict

Während der ganzen Zeit die ich mit dem Titel verbrachte beschlich mich immer das Gefühl, der Fokus des Spiels würde auf dem Multiplayer Part liegen. Da es mir jedoch nie möglich war einer Sitzung beizutreten kann ich dazu nicht wirklich was sagen. Und so bleibt am Ende nur ein aus zirka 60 Missionen bestehendes, optisch sehr bescheidenes Spiel mit mäßiger Story und gewöhnungsbedürftigem Gameplay.

Fazit

Ein Spiel für die Hardcore Fans das Neulinge nicht wirklich an sich lassen will. Es ist sehr schwer in Armored Core: Verdict Day reinzukommen und wenn man den Aufwand unternommen hat sich mit dem Spiel auseinanderzusetzen, stellt man sich am Ende die Frage ob es das denn auch Wert war.

Pro

  • Taktisches Gameplay

Contra

  • Schlechte Optik
  • Sperrig
  • Wenig Substanz

5/10

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.