Den Verkaufsstart von Splinter Cell: Blacklist und Rayman Legends hat sich Ubisoft wohl besser vorgestellt. Wie bekannt gegeben wurde, verkaufen sich Ubioft’s Spiele auf der Wii U sehr schlecht.

Während sich Rayman Legends auf der Wii U besser verkauft hat als auf den anderen Systemen, so liegt Splinter Cell: Blacklist mit rund 10000 verkauften Einheiten in den ersten Wochen weit hinter den Erwartungen. Gründe scheinen schnell gefunden zu sein: Einerseits ist der Erscheinungstermin ungünstig gewählt worden und andererseits hat es sich Ubisoft mit einigen Wii U Besitzern verscherzt, als sie Rayman Legends um ein halbes Jahr verschoben haben.

Beide Spiele erhielten von der Presse durchwegs gute Kritiken, Rayman Legends erhielt sogar Spitzenwertungen.

Im Zuge einer Konferenz teilte Ubisoft zudem mit , dass Watch Dogs von November auf das Frühjahr 2014 verschoben wurde. Das Team bei Ubisoft Montreal benötigt mehr Zeit für den Feinschliff des Open-World Knallers.

Quelle

Über den Autor

Ralph T.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.