Es sind Pläne der amerikanischen Telekom-Firmen AT&T und Verizon Communications sowie Time Warner Cable durchgesickert, dass sie Games bald direkt über den Fernseher anbieten wollen. Laut der Finanznachrichtenagentur Bloomberg sollen erste Versuche des Gaming Cloud-Dienstes noch in diesem Jahr beginnen.

"Jeder hat einen Fernseher", sagte Atul Bagga, Analyst bei Lazard Capital Markets in San Francisco gegenüber Bloomberg. Dabei sei geplant, neben Online- und Gelegenheitsspiele auch ausgereifte Action-Games wie etwa von Electronic Arts anzubieten.

Der Konsolenmarkt 2011 war laut Marktforschungsunternehmen NPD allein in den USA rund 24,1 Milliarden Dollar schwer. Derzeit leitet die Branche aber unter Einbrüchen und mit den Plänen der US Telekom Firmen könnten für die großen Konsolen-Hersteller damit schwere Zeiten anbrechen.

Über den Autor

Konrad

Mein Name ist Konrad Lyzczarz, ich bin Herausgeber von Nextgen.at, bin 32 Jahre alt und wohne in Wien!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.