Jetzt hat der Publisher Activision-Blizzard ein Update für Call of Duty 4 herausgebracht, welches sich vorallem mit den Verbindungsproblemen beschäftigt:

 

  • US Data Center For NAT Server: Vebresserte Performance für Spieler; US Spieler verbinden nun auf US Server, während EU Spieler auf EU Server verbinden
  • \’Downloading Game Settings\‘ Fehler behoben
  • Fehler mit zusammenstoßenden Paket-Interaktionen
  • Port 3095 Problem behoben: Bislang mussten Spieler, die eine Runde hosten wollten, den Port 3095 an ihrem Router freigeben, das muss jetzt nicht mehr gemacht werden, jeder kann nun Spiele hosten
  • Matchmaking Optimierung: serversuche erleichtert, favoriten server liste hinzugefügt

 

Leider funktioniert das Update erst bei den Leuten die US Version des Games besitzen.

 

Über den Autor

Konrad

Mein Name ist Konrad Lyzczarz, ich bin Herausgeber von Nextgen.at, bin 32 Jahre alt und wohne in Wien!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.