Es tut sich einiges am Konsolenmarkt, denn nachdem Publisher Microsoft und Sony bereits im nächsten Jahr mit der neuen XBOX 720 und Playstation 4 (PS4) auf den Markt kommen wollen, mischt nun ein weiterer Publisher mit. Auf dem PC läuft das Projekt Steam von Valve bereits hervorragend und sehr erfolgreich, doch den Bereich Konsole konnte Publisher Valve bislang noch nicht abdecken, was sich aber bald ändern könnte.

Denn bereits 2013 erwartet man im Hause Valve eine Wohnzimmer-taugliche Steam-Konsole, die zwar auf einen PC-Hardware basiert, jedoch stark kontrolliert sein soll. Wer ein offenes System jedoch bevorzugt, der kann natürlich auf einen PC eines anderen Herstellers zurückgreifen. Somit wird man möglicherweise 2013 bereits PC-Spiele über Steam günstig erwerben können und im Wohnzimmer zocken können.

"Das Schöne am PC ist, dass sehr viele Leute unterschiedliche Lösungen ausprobieren können und Konsumenten das finden, was ihnen am besten gefällt.", so Newell. "Unsere Hardware wird definitiv eine stark kontrollierte Plattform sein. Wenn Sie mehr Flexibilität suchen, können Sie immer noch einen konventionellen PC kaufen."

Somit greift Valve direkt die XBOX 360 und Playstation 3 im Segment der Wohnzimmer-Gamer an.

Zusätzlich dazu arbeitet Valve auch an einer Software-Lösung für die XBOX 360 und Playstation 3, sodass auch Besitzer der beiden Konsolen in den Genuß der Steam-Angebote kommt. Hoffen wir, dass diese Projekte im nächsten Jahr erscheinen. Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden! 

 

Über den Autor

Konrad

Mein Name ist Konrad Lyzczarz, ich bin Herausgeber von Nextgen.at, bin 32 Jahre alt und wohne in Wien!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.