Lange lies Publisher Sony mit den offiziellen Verkaufszahlen nicht auf sich warten, nachdem Microsoft vor einigen Tagen seine offiziellen Verkaufszahlen veröffentlichte. Nun hat Sony auch die offiziellen PS4 Verkaufszahlen veröffentlicht und demnach konnte Sony zum offiziellen Start – wenig überraschend – mehr Konsolen verkaufen als Konkurrent Microsoft.

Playstation 4Bis zum 28. Dezember 2013, bis dahin beziehen sich die offiziellen Zahlen von Sony, konnte der Konzern mehr als 4,2 Millionen PS4 Konsolen verkaufen. Damit übertrumpft Sony seinen Konkurrenten Microsoft, der vor wenigen Tagen die drei Millionen Grenze an verkauften Xbox One Konsolen knacken konnte. Der Rekord für den erfolgreichsten Konsolenstart aller Zeiten konnte sich Sony somit sichern und auch das eigene Ziel von fünf Millionen verkauften Playstation 4 Konsolen bis Ende März wird der Hersteller locker erreichen und das auch viel früher als erwartet.

Sony gibt aber auch weitere interessante Zahlen bekannt, so haben die bislang 4,2 Millionen neuen Playstation 4 Besitzer mehr als 9,7 Millionen Spiele gekauft. Auch Playstation Plus erfreut sich großer Beliebtheit, mit dem das Multiplayer-Gaming sowie der regelmäßige Download einiger Games möglich ist.

Die Playstation 4 ist seit dem 29. November 2013 in Österreich offiziell erhältlich.

Playstation 4 Screenshots

Quelle

Eine Antwort

  1. Kilian R.
    Kilian R.

    Der Fairness halber muss man aber sagen, dass PS Plus deswegen einen derartigen Zuwachs erlebt, weils jetzt für online Mehrspieler benötigt wird. Aber die gratis Spiele san scho super ^^

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.