Nachdem bereits unsere Freunde aus Nordamerika vor gut 2 Wochen Sonys neue Playstation 4 in den Händen halten durften, sind nun die Europäer an der Reihe. Sony konnte die neue Konsole in Nordamerika innerhalb der ersten 24 Stunden bereits 1 Million mal verkaufen, so war vorherzusehen, dass es eventuell zu Lieferengpässen kommen könnte.

So war es dann auch:  Der Onlineanbieter Amazon kam mit den Bestellungen kaum nach und musste dann letztendlich sogar Bestellungen stornieren. Die Folge war, dass viele Kunden leer ausgingen und so auf einen möglichen Schnapper bei den Elektromärkten hoffen mussten.

Die Nextgen-Redaktion hat sich die neue Konsole nun näher angesehen und möchte euch die ersten Eindrücke schildern.

Entwicklung und Geschichte

Die Entwicklung der Playstation 4 begann bereits 2008 unter dem Namen „Jedai“. Bereits damals kam es bei der Auslieferung der Playstation 3 zu Engpässen, was zur Folge hatte, dass Microsoft anfangs mehr Konsolen absetzen konnte als Sony. Man gab nun dem späten Start der Konsole die Schuld an diesem Misserfolg und man sprach davon, eine solche Situation zukünftig vermeiden zu wollen. Insgesamt war die PlayStation 3 trotz 77 Millionen ausgelieferter Einheiten zum Zeitpunkt der PS4-Ankündigung deutlich weniger erfolgreich als die beiden Vorgänger.

Anfang 2013 gelangten über einen Leak die genauen technischen Spezifikationen der neuen Playstation ins Internet und die Optik des neuen Controllers war bereits im Februar bekannt. Am 20. Februar 2013 war es dann soweit: Die Playstation 4 wurde innerhalb einer Konferenz in New York präsentiert. Als überraschend galt die angekündigte Verwendung von 8 Gigabyte GDDR5-Speicher, welcher als zu kostspielig galt. Der Release der Konsole wurde für das 4. Quartal 2013 angekündigt.
Heute schreiben wir den 29.11.2013 und dürfen uns glücklich schätzen, eine Playstation 4 in den Händen zu halten.

Lieferumfang

PS4

Die Verpackung der Playstation 4 erinnert an die der Playstation 2, was Liebhaber natürlich umso mehr freut.
Sobald man die Verpackung geöffnet hat, findet man folgende Dinge vor:

  • Die Playstation 4 Konsole, welche gerade einmal 30,5 mal 27,5 mal 5,3 Zentimeter misst.
  • Einen Dualshock 4 Controller
  • Ein Headset
  • Strom, HDMI und ein Ladekabel

Was einem direkt auffällt ist, dass im Vergleich zur Xbox One keine Kamera inkludiert ist. Sollte diese für euch von großem Nutzen sein, so müsst ihr weitere 60€ bezahlen.

Die Konsole selbst ist ein ganzes Stück kleiner und leichter als die Xbox One und kann natürlich aufgestellt oder hingelegt werden. Im Vergleich zur Xbox One gibt es kein eigenes Netzteil und die Wärmeentwicklung ist im Gegensatz zur Playstation 3 deutlich geringer.

Dual-Shock-4_contentfullwidthDer Controller liegt ausgezeichnet in der Hand und alle Tasten sind gut zu erreichen und zu bedienen.  Zudem sind die hinteren Schultertasten nun echte Trigger anstatt Buttons mit kaum spürbarem Druckpunkt. Kurz: Der PS4-Controller ist der beste, den Sony bisher hergestellt hat.

Der erste Start

18370866,pd=1,h=465,w=620Was einem natürlich sofort auffällt ist, das die Menü-Oberfläche ordentlicher bzw. strukturierter aussieht.  Rasches wechseln zwischen Unterpunkten ist jederzeit und ohne Unterbrechungen möglich. Neue Möglichkeiten wie die Cloud oder Live Sessions müssen vorher noch gründlich getestet werden, ehe wir ein Urteil abgeben.

Spielt ihr gerade ein Spiel, möchtet aber kurz in eine App wechseln? Kein Problem, denn man kann alle Spiele im Hintergrund laufen lassen, toll!
Was uns jedoch ein wenig gestört hat: Das Playstation Network (PSN) scheint im Moment völlig überlastet! Eine Anmeldung ist derzeit nur mit viel Glück möglich.

Die Spiele zum Launch

Das Launch-Lineup der Playstation 4 ist sehr ausgewogen. Somit dürfte jedes Genre vertreten sein:

  • Killzone: Shadow Fall
  • Knack
  • Assassin’s Creed 4: Black Flag
  • Battlefield 4
  • Call of Duty: Ghosts
  • FIFA 14
  • Need for Speed: Rivals
  • Basement Crawl
  • Blacklight: Retribution
  • Contrast
  • Counterspy
  • Doki-Doki Universe
  • DC Universe Online
  • Flower
  • Hohokum
  • Just Dance 2014
  • LEGO Marvel Superheroes
  • Madden 25
  • Minecraft
  • N++
  • NBA 2K14
  • NBA Live
  • Pinball Arcade
  • Planetside 2
  • Pool Nation Extreme
  • ResoGun
  • Super Motherload
  • Skylanders: Swap Force
  • Tiny Brains
  • Warframe
  • War Thunder

Die Technik

Sony preist seine neue Konsole momentan mit dem Slogan „This Is For The Players“ an, somit zielt man momentan stark auf die Vielspieler. Dieser Slogan verspricht aber nicht nur viele Spiele, sondern auch moderne Technik, die unter der Haube der Playstation 4 werkelt.

1381483317509-wired

Startet man nun zum Beispiel Killzone oder Fifa, so sieht man sofort, was mit dieser Konsole alles möglich ist: Die Grafik ist atemberaubend und Details scheinen keine Grenzen zu kennen. Man darf gespannt sein, was da noch alles auf die Spieler zukommt.

Fazit

Genau wie die Xbox One zielt die Playstation 4 vor allem auf die „Core-Gamer“ ab. Der starke Prozessor ermöglicht nicht nur eine tolle Menü-Oberfläche, sondern auch sehr gute Spiele, die vor Details nur so strotzen. Im Vergleich zu Microsoft kann Sony mit niedrigem Preis, einem guten Controller und starker Hardware punkten. Im Großen und Ganzen sind sich beide Konsolen sehr ähnlich und letztendlich entscheiden die Spiele zu welcher Konsole man denn greift.

Über den Autor

Ralph T.

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.