Weihnachten und Neujahr stehen vor der Tür – die Zeit des Schlemmens, aber auch der guten Vorsätze. Wer sich vorgenommen hat, 2010 einen etwas gesünderen Lebensstil zu pflegen, findet ab morgen im Handel ein ideales Weihnachtgeschenk für sich und seine Lieben: Wii Fit Plus, Nintendos neuen Personal Trainer für zu Hause. Gegenüber seinem Vorläufer Wii Fit bietet Wii Fit Plus 50 Prozent mehr Inhalt: Darunter sind Übungen für Körper und Geist sowie innovative Features, die das regelmäßige Workout zum puren Vergnügen machen.

So können sich die Wii-Spieler nun in 15 völlig neuen, unterhaltsamen Balancespielen austoben. Zu den bewährten Trainingseinheiten aus Wii Fit kommen sechs zusätzliche Yoga-, Aerobic- und Muskelübungen. Ein integrierter Kalorienzähler weist das Körperfett aus, das die Spieler bei Wii Fit Plus verbrennen und hilft ihnen, die täglichen Fortschritte zu kontrollieren. Vor allem aber: Sie können die Trainingsroutine ganz ihren eigenen Bedürfnissen anpassen.

Wer im Spielmenü die Option „Mein Programm“ wählt, kann sich für jeden Tag ein bis zu einstündiges Trainingsprogramm aus 30 Yoga- und Muskelübungen maßschneidern, das seinen ganz individuellen Fitness-Zielen dient. Mit Hilfe der „Wii Fit Plus-Programme“ wiederum kann man sich ein solches persönliches Workout aus einer Reihe vorprogrammierter Module zusammenstellen. Jeder dieser Bausteine wurde so gestaltet, dass er ganz bestimmte Ziele der körperlichen und mentalen Fitness fördert. Das Programm „Lebensstil“ dient beispielsweise dazu, die Muskeln zu kräftigen, beweglicher zu werden, sich aufzuwärmen und zu entspannen. Mit Hilfe des Moduls „Gesundheit“ kann man Fett verbrennen und etwas gegen das Bäuchlein tun. Unter dem Punkt „Jugend“ finden die Wii-Spieler Übungen, die den Körper wie den Geist jung halten. Damit nicht genug, bietet Wii Fit Plus Übungen, mit denen man einzelne Körperteile gezielt trainieren, Müdigkeit überwinden oder seine Körperhaltung verbessern kann.

Bereits Wii Fit hat es ermöglicht, das Gewicht und den Body-Mass-Index (BMI) zu kontrollieren. In Wii Fit Plus hat Nintendo nun zusätzlich einen Kalorienmesser integriert. Er schätzt die Menge der verbrannten Kilokalorien (kcal) auf Basis des angenommenen Sauerstoffverbrauchs während einer bestimmten Übung. So setzt er bei einem Spieler, der 70 kg wiegt, einen Verbrauch von 140 kcal an, wenn er sich eine halbe Stunde lang mit Hula-Hoop vergnügt hat. Er kann sich in Wii Fit Plus auch ganz konkrete Kalorien-Ziele setzen, indem er ein Getränk oder eine Speise angibt, deren Gegenwert in Kilokalorien er in einer Session abtrainieren möchte.

Die 15 neuen Balancespiele versprechen einmal mehr Spielspaß für die ganze Familie. „Kunstflug“ etwa stellt die Spannkraft des Oberkörpers auf die Probe. In dem Spiel geht es darum, ein Huhn wild flatternd zu seinem Landeplatz zu bringen. Auf einem virtuellen Hindernisparcours gilt es, Ausdauer und Timing zu beweisen, und auch in einer Schneeballschlacht im Wohnzimmer verbinden sich Bewegung und Spielspaß zu einer unschlagbaren Mischung. Dank der Multiplayer-Funktion von Wii Fit Plus können bei einigen Spielen bis zu acht Freunde gleichzeitig mitmischen. Um auf dem Siegertreppchen ganz oben zu landen, bedarf es einer Kombination aus sportlichen Fähigkeiten, Willensstärke und Kampfgeist.

Wii Fit Plus erscheint im Paket mit dem Balance Board, wird aber auch separat erhältlich sein – für alle Wii Fit-Fans, die das Board bereits besitzen. Die Standfläche ist ein innovatives Steuerungsinstrument: Sie enthält Drucksensoren, die jede Gewichtsverlagerung und Körperneigung des auf ihr stehenden Spielers in Bewegungen einer Spielfigur auf dem TV-Bildschirm umsetzen. Dies funktioniert sogar bei minimalen Bewegungen wie dem Heben oder Senken der Hände.

Es sind also eine ganze Menge Pluspunkte, die für Wii Fit Plus sprechen. Und vielleicht trägt das animierende Trainingsprogramm ja dazu bei, dass die ein oder anderen guten Vorsätze für 2010 mit Spiel und Spaß in die Tat umgesetzt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.