Sony Computer Entertainment Europe startet die große Monsterjagd: Sie leben unter uns, doch keiner kann sie sehen – die Invizimals! Als unsichtbare Kreaturen verstecken sie sich überall: im Haus, im Garten und unterwegs. Mit PlayStationPortable kann man sie jetzt endlich finden und einfangen. Der Spieler macht sich auf die Suche und spürt mit Hilfe der PSP Kamera über 40 verschiedene Monsterarten in seiner Umgebung auf.

Wie findet man Invizimals? 

Das Ganze funktioniert folgendermaßen: Die integrierte PSP Kamera erkennt die kleinen Monster und warnt den Spieler mittels eines Klicklauts. Die Jagd auf die Biester ist heikel, denn sie können sich überall verstecken – unter Sofas, hinter Gardinen oder in verborgenen Ecken. Befindet man sich in der Nähe eines Invizimals ist Schnelligkeit gefragt! Hat man eines erspäht, legt man eine magische Karte neben sie – diese lockt das Monster an – und fängt es blitzschnell mit der Hand ein. Hat man ein Invizimal erwischt und gefangen genommen, kann man es nicht nur zu seiner Monster-Sammlung hinzufügen, sondern es auch zu einem Kräftemessen mit seinen Freunden oder anderen Monsterjägern nutzen. Denn wer die meisten Monster fängt, gewinnt. Dabei geht es rasant zu: Durch Pusten auf die Kamera wird beispielsweise ein Hurrikan erzeugt, durch Schütteln der PSP ein Erdbeben. Ziel ist es, alle kleinen Biester zu finden und zu besiegen!

Das innovative PSP-Spiel Invizimals ist ein Riesenspaß für kleine und große Monsterjäger! Durch die Verbindung von virtuellen Monstern und realer Umgebung entsteht ein vollkommen neuartiges Spielerlebnis. Kombiniert mit der Handsteuerung beim Einfangen der Kreaturen, ist Invizimals immer wieder aufs Neue überraschend und kein Spiel wie das andere. Der Spieler muss schnell denken und handeln, um den Tagessieg zu erringen und das Invizimal des Gegners in die eigene Sammlung aufzunehmen.

„Augmented Reality“ – ein neuer Trend am Spielehimmel 

Der neue Trend im Bereich der Videospiele heißt „Augmented Reality“. Sony PlayStation ist – wie schon mit SingStar, EyeToy und Buzz! im Bereich der Casual oder Social Games – ein Pionier auf dem Gebiet. Was versteckt sich genau hinter dem Begriff „Augmented Reality“? Einfach erklärt ist darunter die Verschmelzung von virtueller Spielewelt und realer Umwelt zu verstehen. Durch innovative Technik wird der Spieler in bisher noch nie da gewesener Art und Weise als Teil des Spiels integriert und kann dort selbst ins Spielgeschehen eingreifen. Bereits auf der Gamescom in Köln war das Thema der „erweiterten Realität“ eines der heißesten und zukunftsweisendsten Themen. 

Invizimals ist ab sofort für PSP im Bundle mit PSP Kamera für 49,90 € (UVP) im Handel erhältlich. Alle, die schon eine Kamera besitzen, gehen für 29,90 € (UVP) auf die Jagd.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.