Heringsschmaus in Wien 2017. Wie jedes Jahr finden auch in diesem Jahr zahlreiche Angebote zum Heringsschmaus in Wien statt. Wir haben die besten Lokale und Restaurants in Wien für Euch. Welches Restaurant bietet was an. Ob am Stadtrand oder doch im Zentrum. Solltet ihr noch weitere Tipps haben, könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Heringsschmaus findet immer zum Aschermittwoch statt. Dieses Jahr fällt der Aschermittwoch auf den 1. März 2017. An diesem Tag beginnt in der Kirche dann die Fastenzeit. Dieser Tag steht demnach auch voll und ganz im Zeichen des Verzichts auf Fleisch und Alkohol. Daher gibt es zahlreiche Fisch-Angebote, denn Fisch darf auch nach der Tradition gegessen werden. Auch in diesem Jahr werden daher wieder zahlreiche Lokale und Restaurants einen leckeren Heringsschmaus anbieten. Wir haben eine Übersicht der besten Lokale mit einem Heringsschmaus in Wien 2017.

Heringsschmaus in der Wunderkammer Drinking & Dining

Das Restaurant im Renaissance Wien Hotel bietet auch dieses Jahr einen leckeren Heringsschmaus an. Dieser ausgiebige Brunch ist wirklich sehr gut. Für 39,50 € können neben einem Heringsschmaus auch zahlreiche Varianten von unterschiedlichen Fischsorten gekostet werden. Eine Reservierung wird dringend empfohlen.

Linke Wienzeile / Ulmannstraße 71
1150 Wien
http://www.wunderkammer-wien.at

Heringsschmaus am Aschermittwoch

Der Aschermittwoch stellt in der Kirche den großen Beginn der 40-tägigen Fastenzeit darf. Und ist somit auch das Ende der Faschingszeit. Doch woher kommt der Begriff Aschermittwoch? Die Bezeichnung Aschermittwoch kommt von dem Brauch, in der Heiligen Messe dieses Tages die Asche vom Verbrennen der Palmzweige des Vorjahres zu segnen und die Gläubigen mit einem Kreuz aus dieser Asche zu bezeichnen. Der Empfang des Aschenkreuzes gehört zu den heilswirksamen Zeichen, den Sakramentalien. Diese Fastenzeit soll an die 40 Tage erinnern, die Jesus fastend und betend in der Wüste verbrachte, und auf Ostern vorbereiten. Da am Aschermittwoch traditionell auf Fleisch und Alkohol verzichtet wird, jedoch nicht auf Fisch, hat sich dieser Brauch etabliert. So bieten viele Restaurants am Aschermittwoch einen Heringsschmaus an

Aber warum Heringsschmaus?

Das traditionelle Gericht hat auch seinen Sinn. Denn der saure Fisch soll den Körper entschlacken. Er soll somit den optimalen Start in die Fastenzeit einläuten. Zu Bier und Schnaps darf am Aschermittwoch noch einmal gegriffen werden, denn nach altem Aberglauben sorgt Bier für gutes Gedeihen der Gerste, Schnaps vertreibt angeblich die Mücken.

Über den Autor

Mein Name ist Konrad Lyzczarz, ich bin Herausgeber von Nextgen.at, bin 32 Jahre alt und wohne in Wien!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *