Mit Guacamelee! brachten uns die Entwickler von Drinkbox Studios 2013 ein Metroidvania Kampfspiel der mexikanischen Art, welches nicht mit Humor und Easter Eggs geizte. Ein Jahr später setzen wir erneut die Kämpfermaske auf und schlagen uns in Guacamelee! Super Turbo Championship Edition erneut mit den Untoten herum. Dabei ist diese neue Edition nicht nur für Erstspieler, sondern auch für jene, die Guacamelee! bereits durchgespielt haben, interessant. Denn die Super Turbo Championship Edition wartet nicht nur mit allen DLC Inhalten auf, sondern fügt neue Storyelemente, damit einhergehende Bereiche, neue Gegner und sogar einen ganz neuen Boxx hinzu. Natürlich gibt es auch kleiner Änderungen, wie beispielsweise Lebensbalken über den Köpfen der Gegner, die praktisch sind, aber angesichts der großen Neuerungen beinahe untergehen.

Die Geschichte dreht sich nach wie vor um Juan Aguacate, der sich auf eine Rettungsmission begibt nachdem die Tochter von El Presidente vom bösen Skelett Calaca entführt wurde. So macht er sich von seinem kleinen Heimatdorf aus auf seine Angebetete zu finden und aus den Klauen des herrschsüchtigen Calaca zu befreien. Dabei nimmt er es mit allerlei Untoten auf und begibt sich sogar in deren Dimension.

Bereits von Anfang ist klar, dass sich Guacamelee! nicht ernst nimmt und so finden sich im Laufe des Spieles nicht nur viele Easter Eggs und Hinweise auf andere Spiele, sondern auch immer wieder äußerst amüsante Stellen, sei es als Teil der Geschichte oder wenn man sich mit den verschiedenen NPCs unterhält. Als unerfahrener Luchador teilt man zu Beginn ein paar einfache Schläge aus und wendet verschiedene Würfe an. Im Laufe des Spiels erlernt man jedoch unterschiedlichste Fähigkeiten, die nicht nur im Kampf nützlich sind da sie dort für mächtig Kombos sorgen, sondern auch für die verschiedenen Jump’n’Run Passagen benötigt werden. Jedoch verbraucht der Einsatz einer solchen Fähigkeit Ausdauer, sodass man sich den Einsatz gut einteilen muss.

Im Stile eines echten Metroidvania Spiels kann man mit den später erlernten Fähigkeiten auch immer wieder neue Dinge in bereits besuchten Gebieten entdecken. So finden sich im ganzen Spiel Kisten durch die man Pesos, Silbermünzen, sowie Herz-, Ausdauer- und Intensostücke sammelt. Mit letzteren drei kann man die jeweilige Anzeige, also Lebensenergie, Ausdauer und Intenso, vergrößern, was das Überleben natürlich erleichtert. Mit Pesos kann man sich im Laden Upgrades, wie beispielsweise eine schnellere Ausdauerregeneration oder höheren Wurfschaden, kaufen. Mit den Silbermünzen kann man neue Kostüme freischalten, die nicht nur euer Aussehen verändern, sondern auch verschiedene Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Ebenfalls neu in der Super Turbo Championship Edition ist das bereits erwähnte Intenso. Einmal aufgeladen kann man es durch Drücken der beiden Analog Sticks aktivieren und wird dadurch super stark. Der Effekt hält so lange an bis der entsprechende Balken geleert ist, wobei man diesen auch während der Intenso-Phase mittels Kombos füllen und somit das Intenso länger aufrechterhalten kann.

Neben der Hauptstory kann man auch verschiedene Nebenquests erledigen, um Belohnungen wie Geld oder Sammelgegenstände zu erhalten. Darüber hinaus findet sich in einer der Städte auch noch eine Herausforderung für echte Luchadores: eine Kampfarena in der man Stockwerk für Stockwerk gegen Feinde kämpfen muss und versucht möglichst weit zu kommen. Wer sich den Untoten lieber nicht alleine stellen möchte kann sich einfach einen Freund zur Seite stellen und das ganze Spiel kooperativ in Angriff nehmen.

Wie auch schon das Original ist auch Guacamelee! Super Turbo Championship Edition wunderschön anzusehen und überzeugt mit feinen Sprites und liebevoll gestalteten Umgebungen und Gegnern. Auch der Sound trägt positiv zur mexikanischen Stimmung bei und die Kämpfe werden mit stilvollen Soundeffekten untermalt. Wenn man einen Kritikpunkt an Guacamelee! Super Turbo Championship Edition anbringen will, kann man dies nur bei der Spielzeit tun. Je nachdem wie genau man die verschiedenen Umgebungen untersucht braucht man ungefähr zwischen fünf und sieben Stunden bis man das Spiel durch hat. Prinzipiell nicht schlecht, aber im Falle von Guacamelee! wünscht man sich einfach mehr Zeit im Spiel verbringen zu können.

Fazit

Wer Guacamelee! verpasst hat, sollte bei Guacamelee! Super Turbo Championship Edition unbedingt zuschlagen. Ein mexikanisches Metroidvania Kampfspiel hat es noch nie gegeben und als Metroidvania Fan sollte man es sich auf keinen Fall entgehen lassen. Neben einem ausgeklügelten Kombosystem und fordernden Jump’n’Run Passagen finden sich eine Menge Easter Eggs und humorvolle Szenen, die das Spiel abrunden.

Pro

  • Guacamelee!
  • Alle DLCs enthalten
  • Neue Gegner und ein neuer Boss
  • Neue Areale zu erkunden
  • Grandioser Humor

Contra

  • So gut, dass es mit fünf bis sieben Stunden zu kurz ist

9/10

Über den Autor

Konrad

Mein Name ist Konrad Lyzczarz, ich bin Herausgeber von Nextgen.at, bin 32 Jahre alt und wohne in Wien!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.