Das Thanksgiving Wochende läutet in den USA traditionellerweise das Weihnachtsgeschäft ein und hierbei hat sich der Black Friday als Aktionstag herauskristalisiert. Natürlich hat auch Microsoft an diesem Tag die XBOX 360 ordentlich beworben und dazu nun offizielle Zahlen bekannt gegeben.

Im Hause Microsoft ist man mit den Verkäufen der XBOX 360 am Black Friday sehr zufrieden, da man insgesamt 750.000 XBOX 360 Konsolen verkaufen konnte, womit das erwartete Ergebnis übertroffen werden konnte. Wo das interne Ziel lag, ist nicht bekannt, im Vorjahr konnte Microsoft jedoch mehr als 960.000 Konsolen am Black Friday verkaufen.

Der Rückgang der Konsolen erscheint aber schlüssig, da die Konsole selbst nichts Neues zu bieten habe und zahlreiche User auf die nächste Generation von Microsoft warten, die wahrscheinlich nächstes Jahr erscheinen wird. Einen Erfolg konnte Microsoft hingegen mit dem Online-Dienst der XBOX 360 – XBOX LIVE – erzielen, da der Publisher in der vergangenen Woche mehr als 50% zusätzliche XBOX LIVE Goldmitgliedschaften verkaufen konnte, als im Jahr 2011.

Vergleichszahlen gibt es aus dem Hause Nintendo, die bereits offiziell bestätigten, dass in der letzten Woche rund 400.000 Nintendo Wii U Konsolen und 300.000 Nintendo Wii Konsolen verkauft werden konnten. Sony selbst hat bislang noch keine Zahlen veröffentlicht und hat sich zu diesem Thema auch noch nicht geäußert. 

Über den Autor

Konrad

Mein Name ist Konrad Lyzczarz, ich bin Herausgeber von Nextgen.at, bin 32 Jahre alt und wohne in Wien!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.