Sean Devlin kämpft sich ab heute durch Paris. Das Open-World Actionspiel Saboteur erzählt die Geschichte von Sean Devlin, einem hartgesottenen, irischen Rennfahrer, der 1940 im besetzten Frankreich hinter die feindlichen Linien gerät. Aus persönlichen Rachemotiven schlägt sich Sean durch Paris und sabotiert verschiedene Operationen der deutschen Besatzer. Unterstützt von der französischen Résistance, dem britischen Geheimdienst, einem gewaltigen Waffenarsenal, einem guten Orientierungssinn und reiner Muskelkraft kann der Spieler Sean helfen, sich an seinen Feinden zu rächen. Dabei lässt er Züge entgleisen, holt Zeppeline vom Himmel oder erklimmt Pariser Sehenswürdigkeiten.

Hat der Spieler seine Gegner in einem bestimmten Viertel besiegt, gehen die Menschen aus Protest gegen die Besatzer auf die Straße. Dieser neuartige Mechanismus verändert die visuelle Darstellung des Spiels fundamental – aus einer düsteren, erdrückenden Atmosphäre wird plötzlich eine bunte, belebte Umgebung, in der die Bürger der Besatzungsmacht aktiv Widerstand leisten.

Saboteur ist in Deutschland ungeschnitten erhältlich. Jeder Konsolenversion liegt ein Code für den Downloadable Content The Midnight Show bei, der weitere Extras, Minispiele und Nudity freischaltet. Dieser Content ist in der PC-Version bereits vorinstalliert.

Saboteur erscheint am 3. Dezember 2009 für PlayStation 3, Xbox 360 und PC. Weitere Informationen zu Saboteur gibt es unter www.electronic-arts.de.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.