Bis April 2010 will Electronic Arts an die 1.500 Angestellte entlassen, dies teilte der Spielepublisher bei der Bekanntgabe seiner aktuellen Quartalergebnisse mit. Die Personalreduzierung wird aufgrund eines weltweiten Restrukturierungsplans durchgeführt, davon betroffen sind unter anderem Studios wie EA Redwood Shores, Tiburon, Mythic und Black Box.

EA musste im letzten Quartal einen Nettoverlust von 391 Millionen USD verzeichnen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.