Crytek, dessen neues US-Studio aus dem Kernteam von Vigil Games besteht, hat heute bestätigt, dass sie nicht an Darksiders 3 arbeiten werden.

Nachdem bei der THQ-Versteigerung niemand Interesse an Vigil Games, den Machern der Darksiders-Reihe, gezeigt hat, hat Crytek sein erstes Studio in Amerika, bestehend aus dem Kernteam von Vigil Games, eröffnet. Yerli sagte, dass Crytek überlegt hatte für das Studio zu bieten, doch entschied man sich aufgrund des aktuellen Projekts, das nicht in die Strategie von Crytek passt, dagegen.

Nachdem Vigil Games aufgelöst und die Angestellten entlassen wurden, traf sich Yerli mit dem ehemaligen Studiochef David Adams und sprach mit ihm über eine Neugründung. Ein wichtiger Bestandteil dieses Gesprächs war die Strategie, die Crytek verfolgt und ob Adams und Co Interesse haben, daran mitzuarbeiten. Das neu gegründete Team wird nun an einem Projekt arbeiten, „mit sich das Team identifizieren kann und das sie selbst machen wollen.“

Über den Autor

Kilian R.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.