Uwe Boll ist zurück und er hat eine Überraschung für uns!

Dem Wunsch seiner endlos vielen Fans nachkommend, beginnt der Starregisseur und Profiboxer nämlich im Jänner schon die Dreharbeiten zu seinem nächsten Meisterstück. Diesmal gibt er nicht etwa einem bisher unberührten Videospiel die Ehre, nein, er wagt sich nocheinmal an Bloodrayne heran.

Die Tatsache, dass es nur zwei Bloodrayne – Spiele gegeben hat, sollte hierbei kein Problem darstellen, bedenkt man die Nähe zum Spiel, die der gebürtige Deutsche in den ersten beiden Filmen angestrebt hat.

Auch hat sich Kristianna Loken ein weiteres Mal dazu verpflichten lassen, die Rolle der Namensgebenden Heldin zu übernehmen. Dass diese im zweiten Teil von jemandem anderen gespielt worden ist, wird der Kontinuität bestimmt keinen Abbruch tun.

Ein großes Fragezeichen wirft allerdings der Titel des Werkes auf: Bloodrayne 3:Warhammer. Warhammer? Haben Herren Boll all die vielen Videospiele verwirrt, oder plant er gar eine Verschmelzung zweier Welten? Es wird wohl noch einige Monate dauern, bis wir erfahren was für ein Spektakel der mehrfach preisgekrönte (er erhielt ua. eine goldene Himbeere für sein Lebenswerk) Regisseur, Produzent und Geschäftsmann geplant hat.

Wir sind jedenfalls guter Dinge, dass auch dieser Film wieder so sehenswert wird wie all die anderen zuvor.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.