Schon oft beklagten sich Entwickler darüber, dass es schwieriger sei für die Playstation 3 zu entwickeln, als für Microsofts Konkurrenzkonsole. Dies manefestiert sich sehr häufig darin, dass die PS3 Varianten von Multiplatformtiteln weniger flüssig laufen.

Gleiches gilt auch für die japanische Version von Bayonetta. Auf der PS3 kämpft die toughe Hexe nämlich, zusätzlich zu allerlei Gegnern, mit störenden Ruckeleinlagen und unnatürlich langen Ladezeiten, wohingegen die Xbox 360 Version einwandfrei sein soll. Gute Nachricht für Europäer: Bis zum Launch im Jänner sollen die Fehler der PS3 Variante behoben sein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.