Auch Battlefield 4 erscheint pünktlich zum Start der neuen PS4 und Xbox One. Nachdem wir das Spiel bereits auf der Playstation 3 unter die Lupe nehmen konnten, sehen wir uns nun die Next-Gen Version genauer an. Neben dem heiß erwarteten 64-Spieler online Modus verspricht es auch einige technische Verbesserungen. Kann das Spiel die Power der neuen Konsolen nutzen und überzeugen?

Die wohl größte Verbesserung ist im Multiplayermodus zu finden: Anstatt wie bisher mit maximal 15 Mitspielern gegen die Gegner anzutreten, wurde die Grenze auf bis zu 32 Mann pro Seite erhöht. Dies wertet das Erlebnis deutlich auf und selbst auf kleineren Karten wie Flood Zone, wo es manchmal zu unübersichtlichen Gefechten kommen kann, macht das Mehrspieler-Erlebnis einen soliden Eindruck.

BF4WIIU_610Auf der technischen Seite hat sich im Gegensatz zu Playstation 3 und Xbox 360 einiges getan. Während sowohl Kampagne als auch Multiplayer bei konstanten 60 Bildern pro Sekunde über den Bildschirm laufen, darf man sich auch an der Kulisse erfreuen. Vor allem Wassereffekte und die Beleuchtung haben doch stark zugelegt. Jedoch kann man bei der Xbox One Version immer noch ein leichtes Kantenflimmern feststellen. Nichtsdestotrotz gehören Tearing und „Ruckel-Attacken“ der Vergangenheit an. Wie dies bei der Playstation 4 aussieht, werden wir in Kürze nachberichten!

Es gibt aber auch einige Einbußen in Kauf zu nehmen, um die konstanten 60 Bilder pro Sekunde zu erreichen: Während die PS4 immerhin 900p erreicht, so müssen Xbox One Besitzer mit einer Auflösung von 720p leben. Die anschließende Skalierung auf 1080p macht sich vor allem bei der Xbox One-Version bemerkbar: Details werden schneller ausgeblendet und mit einem gewissen Unschärfe-Grad muss gerechnet werden. Wer in den höchstmöglichen Genuss kommen möchte, kommt hierbei nicht um einen potenten PC herum.

Fazit

Battlefield 4 zeigt sich auch auf der neuen Konsolengeneration gewohnt stark. Die 64 Spieler Duelle machen bei 60 Bilder pro Sekunde gleich viel mehr Spaß und bieten nun die typisch-chaotische Mehrspieler-Erfahrung, die PC Spieler  schon immer gewohnt waren. Apropos PC: Die Technik kann weder bei der Playstation 4 noch bei der Xbox One mit einem gut ausgerüsteten PC mithalten. Die Xbox One Version leidet unter stetigem Kantenflimmern und einem gewissen Unschärfe-Grad. Wie sich die Playtstation 4 schlägt, erfahrt ihr in Kürze!

Pro

  • Großartige Kulisse
  • 60 Frames pro Sekunde
  • 64 Spieler-Modi
  • Zerstörbare Umgebung
  • Kaum Ruckler

Contra

  • Kantenflimmern
  • Schwache Kampagne
  • KI-Fehler
  • Ende der Kampagne ist sehr schwach

7,5/10

Über den Autor

Ralph T.

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.